MAXIMUS-Modellbau
Modellbau mit maximaler Innovation!

Fragen & Antworten

1. Benötige ich nur den Komplettsatz, oder auch den Rumpfausbausatz?
Zum Umbau eines Plastikmodells benötigt man nur den Komplettsatz. Dieser beinhaltet den Druckkörper und die notwendigen Teile für den Rumpfausbau. Der Rumpfausbausatz richtet sich an diejenigen, die bereits über einen Druckkörper für den jeweiligen U-Boottyp verfügen.

2. Ist für das Tauchsacksystem eine Endabschaltung notwendig?
Für das für unsere Produkte vorgesehene Tauchsacksystem sind für den sicheren Betrieb keine Endlageschalter oder Kontrollsysteme notwendig. Der Tauchsack wird im praktischen Einsatz nur so lange gefüllt, bis das Boot taucht. Ein weiteres Befüllen mit Pumpe sorgt lediglich für ein schnelleres Absteigen unter Wasser. Der Bauraum im Modell ist so bemessen, dass ein Überfüllen, und somit Platzen, noch weit entfernt ist sobald das Boot Abtrieb erzeugt. Nach dem Auftauchen ist ebenso keine Endabschaltung notwendig. Sobald der Tauchsack entleert ist, nimmt die Pumpe Bauart bedingt keinen Schaden.

3. Welchen Vorteil bietet dieses Tauchsacksystem gegenüber anderen Tauchtechniken?
Das Tauchsacksystem ist günstig und für den Einsteiger im U-Bootmodellbau leicht zu handhaben. Über einen simplen Bürstenmotorregler ist das Tauchsacksystem fein steuerbar. Der wichtigste Vorteil liegt im festen Schwerpunkt. Beim Kolbentank wandert der Schwerpunkt während des Abtauchens. Beim Tauchsack bleibt dieser konstant.

4. Benötigt man für die Modelle von Maximus-Modellbau Lage- und Tiefenregler?
Unsere Modelle wurden so designet, dass ein sehr ausgewogenes Modell zu Stande kommt. Sofern man sein Modell gewissenhaft austrimmt, ist das Tauch- und Fahrverhalten derart gutmütig, dass wir für unsere Prototypen bisher keine technischen Hilfen für die Steuerung benötigten.

5. Was benötige ich noch außer dem Bausatz zum Aufbau eines Modells?
Für den Aufbau werden zwei Bürstenregler mit mindestens 10A(z.B. von CTI Modellbau oder modell-regler.de), eine Fernsteuerung mit 4 Kanälen, zwei 9g Servos, ein Akku mit 1300mAh/12V(bestenfalls Lipo-Akku) und Trimmgewichte benötigt.

6. Kann ich mein Modell auch mit 2,4 Ghz Fernsterungen betreiben?
Nein, dies ist nicht möglich. Die Eindringtiefe der 2,4Ghz-Funkwellen beträgt lediglich 3,2cm im Wasser. Folglich sind 40Mhz-Anlagen das Maß der Dinge. Bewährt haben sich Fernsterungen von Graupner oder die F-14 Anlage von Robbe/Futaba. Als Empfänger sind Corona-Scanempfänger, Simprop-Empfänger oder der R700 von Graupner sehr zuverlässig.

7. Ist der Aufbau eines Bausatzes von Maximus-Modellbau anfängertauglich?
Wir bemühen uns stets, die Ausbausätze möglichst einfach zu gestalten. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, Teile und Baugruppen so anzuordnen, dass sie leicht zugänglich und einzubauen sind. Dabei beschränken sich die Arbeiten auf Techniken, die man bereits aus dem Plastikmodellbau kennt. Lediglich die Elektrik sollte nach Bauanleitung verlötet werden. Montagehilfen, Bohrschablonen und Passhilfen begleiten den Modellbauer durch sein Bauvorhaben.

8. Kann ich mit einem Druckkörper mehrere Modelle betreiben?
Derzeit kann man mit dem 70mm Druckkörper das Typ XXIII und die Seawolf betreiben. Die Wellenkupplung und Gestänge sind so gestaltet, dass man den Druckkörper binnen Minuten zwischen den beiden Rümpfen wechseln kann. Die Arretierung erfolgt komfortabel mittels Bajonettverschluss. Dadurch benötigt man nur einen Druckkörper, mit denen man günstig mehrere Modelle betreiben kann.

9. Wie erkenne ich rechtzeitig, dass der Akku meines Modells keinen Strom mehr liefert?
Besonders bei Lipo-Akkus ist es wichtig, dass dieser nicht tiefenentladen wird. Zum einen kann man einen sogenannten Lipo-Safer in das Modell einbauen, der über ein Licht- oder hohes Tonsignal Alarm auslöst, oder man bedient sich der von uns vorgeschlagenen Variante. Der Thor 15 Li-Regler versorgt in unserer Empfehlung Den Motor mit Strom. Sobald eine bestimmte Spannung unterschritten wird, lässt der Regler nur noch 1/3 Gas zu. Der Modellbauer erkennt somit rechtzeitig, dass das Modell aus Ufer muss. Es bleibt noch genug Kapazität, um das Modell sicher auftauchen zu lassen und vom Gewässer zu fahren.

10. Welche Schmiermittel sollte man für die Dichtungen nutzen?
Wir nutzen für unsere Modelle ausschließlich Vaseline zur Schmierung der Dichtungen. Sie bietet den Vorteil, dass keine Säuren die Bestandteile des Modells angreifen und sie ist absolut Umweltverträglich.

11. Was nutze ich als Trimmgewicht?
Als Trimmgewicht hat sich Stangenlötzinn, Anglerblei und dünnes Walzblei als sehr dienlich erwiesen. Zur Fixierung im Modell ist UHU Patafix eine sehr gute Lösung.

12. Woran erkenne ich, dass mein Modell richtig getrimmt ist?
Das Modell sollte über Wasser auf der waagerecht auf Kennwasserlinie schwimmen. Dann wird getaucht. Beim Tauchvorgang sollte sich das Modell stets wieder waagerecht einpendeln. Schaut die Turmspitze noch aus dem Wasser sollte das Modell ebenfalls die genannte Lage beibehalten. Da die Lage unter Wasser empfindlicher ist, sollte dieser Zustand zuerst eingestellt werden. Der Schwerpunkt über Wasser ergibt sich dann daraus.